ASV - Luisenthal
ASV - Luisenthal

Aktuelle Ausschreibungen

Auf dieser Seite findet ihr aktuelle Ausschreibungen zu Hegefischen.

Einladung und Ausschreibung

Gemeinsames Tandem und Hegefischen

Datum: 24.Juni 2017

 

Treffpunkt der Teilnehmer :    12.30 Uhr 

                                   

Startplatzverlosung : 13.00 Uhr

 

Wertung :

Es wird an  2  Weihern  mit  je max. 24  Angler/in   geangelt. Wobei

von jedem Tandem 1 Angler/in pro Weiher sitzt.

 

Köder und Futtermenge:

Zugelassen sind alle natürlichen Köder, außer gefärbten Maden oder Pinkis. Verboten sind Kunstköder, Köderfische und gefärbtes Futter. Die Futtermenge beträgt laut dem Saarländischen Fischereigesetz einschließlich aller Beimengungen für jeden Angler 2 Liter fütterungsfähiges Fütterungsmaterial.

Schlammwürmer und Mückenlarven sind nicht erlaubt.

 

Zu hegende Fischarten und Behandlung des Fanges:

Brachsen,  Güster, Rotaugen, Rotfeder, Ukelei und Giebel sind lebend bis zu einem Gewicht von 7 kg  in einem -gemäß der Saarländischen Setzkescherregelung- zugelassenen Textilnetz, mit einer Mindestlänge von 3,50 m und einem Durchmesser von 0,50 m zu hältern. Landet ein Angler mehr als 7 kg Fische, so sind diese in weiteren, wie oben beschriebenen Setzkeschern zu hältern. Hierfür ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluss.  Alle oben erwähnten Fischarten unterliegen keinem Mindestmaß. Nicht erwähnte Fischarten, sind nach dem Fang sofort schonend zur Arterhaltung zurückzusetzen.

 

Die zur Wertung zugelassenen Fische sind mit aller Sorgfalt zu behandeln, sie werden für Besatzzwecke für  andere Gewässer verwendet.

                                 

Art und Ausrüstung der Geräte:

Stipprute von einer max. Länge von 11 Meter

Es darf nur mit einem Einfachhaken gefischt werden und das    

Angelgerät muss dem erwarteten Fang angepasst sein.

Die verwendete Pose muss das Gewicht tragen.

 

Teilnahmeberechtigung, Teilnahmegebühren

und Meldeschluss:

Jeder Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Jahresfischerei-scheines sein.

Die Teilnahmegebühr beträgt  30  Euro je Tandem

Alle Startgelder werden als Ehrengaben ausgeschüttet.

 

Meldeschluss ist am 11. Juni 2017.

Da wir nur eine Genehmigung für 24 Tandems  beantragen werden,  sichern Sie sich bitte rechtzeitig  IHRE Teilnahme.  

 

Die Meldung kann ausschließlich beim Sportwart sowie  in unserer Fischerhütte gemacht werden.

 

Kontrollen:

Der Fischereiverband Saar ( Körperschaft des öffentlichen Rechts ) weist darauf hin, dass auch bei Hegefischen Kontrollen durch staatliche Kontrolleure erfolgen können. Diesen Personen sind auf Verlangen sofort alle erforderlichen Papiere auszuhändigen.

 

Haftungsausschluss:

Der Veranstalter und der Ausrichter übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art vor, während und nach der Veranstaltung.

Wir bitten alle Teilnehmer die Angelplätze sauber zu verlassen.

Ufer – und Wasserpflanzen sind schonend zu behandeln.

                               

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise und einen schönen Angeltag.

Mit freundlichen Grüßen und Petri Heil

 

Der Vorstand des ASV  Luisenthal

 

Haben Sie Rückfragen:

Sportwart .:

Simon Oliver  0177 / 7392325

Fischerhütte  06898/870163

www.asv-luisenthal.de

 

Der Sportwart

Einladung und Ausschreibung

zum 13. Saar-Kohle-Pokal

Tandem Angeln

Datum: 10.09.2017

Ort des Hegefischens:
rechte Saarseite
Luisenthaler Brücke
bis Karolinger Brücke

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 13:00 Uhr

 

 

Treffpunkt der Teilnehmer:

Von 6.00 Uhr bis 6.30 Uhr Fischerhütte Luisenthal.

 

Beginn und Ende der Hegeveranstaltung:

Beginn: 9.00 Uhr                Ende: 13.00 Uhr

 

Wertung, Fangmeldung, Ehrengaben:

Es wird in 2 Sektoren geangelt. Die Fangmitteilung ist für ca. 15.00 Uhr vorgesehen. In jedem Sektor werden die gleichen Ehrengaben ausgegeben.

 

Veranstalter und Ausrichter:

Der ASV Luisenthal ist Ausrichter und Veranstalter. Die verantwortliche Leitung liegt bei Manfred Mörsdorf (1. Vorsitzender) und Oliver Simon (Sportwart).

 

Köder und Futtermenge:

Zugelassen sind alle natürlichen Köder, außer gefärbten Maden oder Pinkis. Verboten sind Kunstköder, Köderfische und gefärbtes Futter. Die Futtermenge beträgt laut dem Saarländischen Fischereigesetz einschließlich aller Beimengungen für jeden Angler 4 Liter fütterungsfähiges Fütterungsmaterial. Schlammwürmer und Mückenlarven sind nicht erlaubt.

 

Zu hegende Fischarten und Behandlung des Fanges:

Gewertet werden Rotauge, Rotfeder, Brassen, Güster, Aland, Giebel. und Karausche. Brassen und Döbel über 40 cm  sowie gefangene Grundeln sind sofort nach dem Fang waidgerecht zu töten und kommen in die Wertung. Gefangene Welse und Katzenwelse sind sofort abzutöten und werden nicht gewertet.  Döbel unter 40 cm  werden zurück gesetzt. Die zur Hälterung erlaubten Fische sind  in einem gemäß der Saarländischen Setzkescherregelung zugelassenen Textilnetz, mit einer Mindestlänge von 3,50 m und einem Durchmesser von 0,50 m zu hältern. Landet ein Angler mehr als 7 kg Fische, so sind diese in weiteren, wie oben beschriebenen Setzkeschern zu hältern. Hierfür ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Alle oben

erwähnten Fischarten unterliegen keinem Mindestmaß. Nicht erwähnte Fischarten sind nach dem Fang sofort schonend zur Arterhaltung zurückzusetzen. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluss.

 

Art und Ausrüstung der Geräte:

Eine Angelrute mit oder ohne Beringung, mit oder ohne Rolle, jedoch mit einer Pose.

Winkelpicker–Feederruten sind nicht zugelassen!

 

Es darf nur mit einem Einfachhaken gefischt werden, und das Angelgerät muss dem zu erwarteten Fang angepasst sein. Die verwendete Pose muss das Gewicht tragen.

Rutenbegrenzung: 13,00 Meter.

 

Befahren des Leinpfades:

Das Befahren der Betriebswege des Wasserschifffahrtsamtes mit Kraftfahrzeugen ist nicht erlaubt. Verbote der Behörden sowie der Wasser - und Schifffahrtsverwaltung sind zu beachten.

Zuwiderhandlung führt zur Disqualifikation.

 

Ebenso ist das Ablegen von Eimern, Taschen und sonstiger Utensilien auf dem Leinpfad wegen erhöhter Unfallgefahr von  Radfahrern untersagt. Auch beim Abstecken der Rute ist deshalb größte Vorsicht geboten, um jede Beeinträchtigung von Radfahrer und Fußgängern auf dem Leinpfad zu vermeiden.

 

Teilnahmeberechtigung, Teilnahmegebühren und Meldeschluss:

Alle Teilnehmer müssen im Besitz eines gültigen Jahresfischerei-scheines sein. In der Teilnahmegebühr ist ein Tagesschein für diese Saarstrecke enthalten. An Inhaber einer Monats oder Jahreskarte  werden 5,00 € zurückerstattet.

 

Die Teilnehmergebühr beträgt 50.00  Euro je Tandem. Die Gebühr ist auf nachstehendes Konto zu überweisen:

 

Sparkasse Völklingen

 

IBAN: DE43 5905 1090 0001 3234 33               BIC: SALADE51VKS

Verwendungszweck : Saar Kohle Pokal

 

Meldeschluss ist spätestens der 28.08.2017

 

Da wir nur eine Genehmigung für 100 Teilnehmer bekommen werden, sichern Sie sich rechtzeitig eine Startkarte!

 

Informationen erhalten Sie bei: Sportwart Oliver Simon(Mobil:0177 / 7392325) oder in der Fischerhütte ASV–Luisenthal (Tel.: 06898/870163)

siehe auch: www.asv-luisenthal.de

 

Kontrollen:

Die Kontrolleure werden vom ausrichtenden Verein gestellt. Diese müssen bis zum Ende des Hegefischens in den ihnen zugewiesenen Bereichen verbleiben und beim Verwiegen des Fanges dem Sektorenleiter behilflich sein.

Der Fischereiverband Saar (Körperschaft des öffentlichen Rechts) weist darauf hin, dass auch bei Hegefischen Kontrollen durch staatliche Kontrolleure erfolgen können. Diesen Personen sind auf Verlangen sofort alle erforderlichen Papiere auszuhändigen.

 

Haftungsausschluss:

Der Veranstalter und der Ausrichter übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art.

Wir bitten alle Teilnehmer die Angelplätze sauber zu verlassen. Ufer-und Wasserpflanzen sind schonend zu behandeln.

 

Startkarten sind in unserer Fischerhütte erhältlich.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

und Petri Heil

 

Der Sportwart

 

 

Auschreibung Saar Kohle 2017.pdf
PDF-Dokument [100.8 KB]

Einladung und Ausschreibung

Luisenthaler Browning Trophy 2017

Tandem Angeln

Datum: 24.09.2017

 

Treffpunkt der Teilnehmer:

Von 6.00 Uhr bis 6.30 Uhr Fischerhütte Luisenthal.

Startkartenausgabe: 7.00 Uhr.

 

Beginn und Ende der Hegeveranstaltung:

Beginn: 9.30 Uhr                Ende: 13.30 Uhr

 

Ort des Hegefischens:

Rechte Saarseite, von Luisenthaler Brücke bis Brücke Völklingen.

 

Wertung, Fangmeldung, Ehrengaben:

Es wird in 2 Sektoren geangelt. Die Fangmitteilung ist gegen 15.30 Uhr. In jedem Sektor werden die gleichen Ehrengaben ausgegeben.

 

Veranstalter und Ausrichter:

Der ASV Luisenthal ist Ausrichter und Veranstalter. Die verantwortliche Leitung liegt bei M.Mörsdorf(1.Vorsitzender) und O. Simon(Sportwart).

 

Köder und Futtermenge:

Zugelassen sind alle natürlichen Köder, außer gefärbten Maden oder Pinkis. Verboten sind Kunstköder, Köderfische und gefärbtes Futter. Die Futtermenge beträgt laut dem Saarländischen Fischereigesetz einschließlich aller Beimengungen für jeden Angler 4 Liter fütterungsfähiges Fütterungsmaterial. Schlammwürmer und Mückenlarven sind nicht erlaubt.

 

Zu hegende Fischarten und Behandlung des Fanges:

Gewertet werden Rotauge, Rotfeder, Brassen, Güster, Aland, Giebel. und Karausche. Brassen und Döbel über 40 cm  sowie gefangene Grundeln sind sofort nach dem Fang waidgerecht zu töten und kommen in die Wertung. Gefangene Welse und Katzenwelse sind sofort abzutöten und werden nicht gewertet. Döbel unter 40 cm  werden zurück gesetzt. Die zur Hälterung erlaubten Fische sind in einem gemäß der Saarländischen Setzkescherregelung zugelassenen Textilnetz, mit einer Mindestlänge von 3,50 m und einem Durchmesser von 0,50 m zu hältern. Landet ein Angler mehr als 7 kg Fische, so sind diese in weiteren, wie oben beschriebenen Setzkeschern zu hältern. Hierfür ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Alle oben erwähnten Fischarten unterliegen keinem Mindestmaß. Nicht erwähnte Fischarten sind nach dem Fang sofort schonend zur Arterhaltung zurückzusetzen. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluss.

 

Art und Ausrüstung der Geräte:

Eine Angelrute mit oder ohne Beringung, mit oder ohne Rolle, jedoch mit einer Pose.

Winkelpicker–Feederruten sind nicht zugelassen!

 

Es darf nur mit einem Einfachhaken gefischt werden, und das Angelgerät muss dem zu erwarteten Fang angepasst sein. Die verwendete Pose muss das Gewicht tragen.

Rutenbegrenzung: 13,00 Meter.

 

Befahren des Leinpfades:

Das Befahren der Betriebswege des Wasserschifffahrtsamtes mit Kraftfahrzeugen ist nicht erlaubt. Verbote der Behörden sowie der Wasser - und Schifffahrtsverwaltung sind zu beachten.

Zuwiderhandlung führt zur Disqualifikation.

 

Ebenso ist das Ablegen von Eimern, Taschen und sonstiger Utensilien auf dem Leinpfad wegen erhöhter Unfallgefahr von  Radfahrern untersagt. Auch beim Abstecken der Rute ist deshalb größte Vorsicht geboten, um jede Beeinträchtigung von Radfahrer und Fußgängern auf dem Leinpfad zu vermeiden.

 

Teilnahmeberechtigung, Teilnahmegebühren und Meldeschluss:

Alle Teilnehmer müssen im Besitz eines gültigen Jahresfischerei-scheines sein. In der Teilnahmegebühr ist ein Tagesschein für diese Saarstrecke enthalten. An Inhaber einer Monats oder Jahreskarte  werden 5,00 € zurückerstattet.

 

Die Teilnehmergebühr beträgt 50,00 Euro je Tandem. Die Gebühr ist auf nachstehendes Konto zu überweisen:

Sparkasse Völklingen

 

IBAN: DE43 5905 1090 0001 3234 33               BIC: SALADE51VKS

Verwendungszweck : Luisenthaler Browning Trophy

 

Meldeschluss ist spätestens der 03.09.2017

 

Da wir nur eine Genehmigung für 100 Teilnehmer bekommen werden, sichern Sie sich rechtzeitig eine Startkarte!

 

Informationen erhalten Sie bei: Sportwart Simon Oliver (Mobil: 0177/7392325) oder in der Fischerhütte ASV–Luisenthal (Tel.: 06898/870163)

siehe auch: www.asv-luisenthal.de

 

Kontrollen:

Die Kontrolleure werden vom ausrichtenden Verein gestellt. Diese müssen bis zum Ende des Hegefischens in den ihnen zugewiesenen Bereichen verbleiben und beim Verwiegen des Fanges dem Sektorenleiter behilflich sein.

Der Fischereiverband Saar (Körperschaft des öffentlichen Rechts) weist darauf hin, dass auch bei Hegefischen Kontrollen durch staatliche Kontrolleure erfolgen können. Diesen Personen sind auf Verlangen sofort alle erforderlichen Papiere auszuhändigen.

 

Haftungsausschluss:

Der Veranstalter und der Ausrichter übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art.

Wir bitten alle Teilnehmer die Angelplätze sauber zu verlassen. Ufer-und Wasserpflanzen sind schonend zu behandeln.

 

Startkarten sind in unserer Fischerhütte erhältlich.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

und Petri Heil

 

Der Sportwart

ASV Luisenthal e. V.
Rotstaystr. 22
66333 Völklingen


Telefon: +49 6898 870163
E-Mail: info@asv-luisenthal.de

Öffnungszeiten der
Fischerhütte:


Dienstag - Sonntag:
09:00 - 21:00 Uhr

Montag: Ruhetag

Mitglied im Fischereiverband Saar und VDSF und AGV

Mit freundlicher Unterstützung von

Wir bei Facebook:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV - Luisenthal